Sony SL-3000E – Betamax Kassetten überspielen/digitalisieren

Sony SL-3000E Betamax Recorder

Betamax wurde laut Wikipedia von Sony entwickelt und 1978 in Deutschland eingeführt. Die Geräte waren teils sehr schwer. Die Betamax-Kassetten sind etwas kleiner als VHS-Kassetten.

Betamax Kassette

Ich nutze zur Digitalisierung den „portablen“ Betamax Recorder SL-3000E von Sony – ein Schwergewicht mit über 9 kg.

Im Einsatz: Betamax Recorder Sony SL-3000E

Anschlüsse

Der Recorder verfügt an der Vorderseite über einen Mikrofon- und Kopfhörer-Anschluss (beide 3,5 mm Klinke) sowie einen 14poligen Kameraanschluss.

An der rechten Geräteseite findet man u.a. einen Line Out (Cinch) für den Mono-Ton sowie einen Video Out (BNC) für das Bildsignal. Zum Anschluss von üblichen A/V-Kabeln (Cinch), kann man einen BNC-Cinch-Adapter (siehe Bild) nutzen:

Anschlüsse des SL-3000E

Wer das Original-Netzteil nicht besitzt, kann auch einfach ein 12 V-Netzteil mit entsprechender Leistung und Polung sowie „gewöhnlichem“ Netzteilstecker nutzen und so den Betamax-Recorder über den Akku-Anschluss (unter der Klappe auf der Oberseite des Gerätes) in Betrieb nehmen (Bild folgt, Nutzung auf eigene Gefahr).

Überspielservice / Digitalisierung von Betamax-Kassetten