ATEM Mini Multiview Vorschau im Eigenbau

Von dem ATEM Mini Bildmischer gibt es mittlerweile auch die Pro-Version, die neben direkten Streaming- und Recording-Funktionen auch einen Multiviewer beinhaltet – dies hat der normale ATEM Mini leider noch nicht.

Aber mit geringer Investition lässt sich solch ein Multiview für den ATEM Mini selbst zusammenbauen.

Man benötigt bis zu vier HDMI Splitter sowie einen 4fach-HDMI Switch mit Multiview-Funktion. In diesem Beispiel ist es nur ein 2fach-Switch mit zwei Splittern, sodass nur zwei der vier HDMI-Quellen als Multiview bereitstehen.

Die Kameras werden via HDMI-Kabel an die Eingänge der Splitter angeschlossen.

Ein Output des Splitters geht in den HDMI Switch, der andere zu einem Kanaleingang des ATEM Mini.

Im HDMI Switch muss man den Multiview-Modus einschalten, die Auflösung (z.B: 1080i) der beiden Quellen (müssen identisch sein) einstellen und erhält dann alle Previews auf einem angeschlossenen Bildschirm. In diesem Beispiel stand nur ein TV ohne HDMI-Eingang zur Verfügung, sodass noch zusätzlich ein Wandler HDMI-zu-AV eingesetzt wurde. Die Splitter und der Wandler benötigen jeweils USB-Strom.

Anschlüsse des ATEM Mini